• Home
  • VIDEO CONFERENCING

ZTE weltweit drittgrößter Hersteller von Videokonferenz-Technologie

Der neuesten Analyse des Marktforschungsinstituts Wainhouse Research zufolge belegt der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE weltweit den dritten Platz unter den Anbietern von Videokonferenzsystemen.

Wie aus dem SpotCheck-Report "Video Conferencing Industry Statistics - Q3 2013" hervorgeht, konnte ZTE einen Marktanteil von 12 Prozent an verkauften Endpunkt-Einheiten erreichen und lag damit weltweit auf Platz Drei. Im asiatisch-pazifischen Raum erreichte ZTE bei Infrastruktur für Video Conferencing mit 27 Prozent sogar den größten Marktanteil unter allen Anbietern.

Das Erfolgskonzept von ZTE besteht in seinem Engagement für technologische Innovationen, die in marktführenden Produkten und Services resultieren. 2013 brachte das Unternehmen eine Reihe branchenweit neuer Videokonferenz-Lösungen auf den Markt. Hierzu zählt das erste verfügbare Videokonferenz-Terminal, das das H.265-Protokoll unterstützt.

Es wurde auf der Infocomm Expo im Juni 2013 in den USA vorgeführt. Auf der Beijing Communication Expo im September debütierte ZTE mit seinem TrueSee T900-Terminal, das vier HD 1080p60-Übertragungen simultan unterstützt. Eine Würdigung der technologischen Innovationen des Unternehmens war der Audio/Video Qualification Excellence Award der China Association of Recording Engineers, den ZTE als einziger Video Conferencing-Anbieter erhielt.

"Wir glauben, dass die sicheren, zuverlässigen und innovativen Videokonferenzprodukte von ZTE sich für alle Einsatzbereiche einen echten Wert bieten", erklärt Yang Long, Director Video Conference Products von ZTE. "Wir forschen und entwickeln in der Videokonferenz-Sparte seit 20 Jahren und orientieren uns am Bedarf unserer Kunden, damit sie die Vorteile intelligenter Kommunikationslösungen realisieren können."

ZTE baut sein globales Geschäft mit Videokonferenzlösungen konsequent weiter aus. Die jährlichen Investitionen für Forschung und Entwicklung im Bereich Multimediakommunikation liegen bei mehr als 10 Prozent des Umsatzes.

ZTE deckt mit seinen Videokonferenzprodukten und -lösungen die ganze Bandbreite ab: eine Videokonferenz-Plattform, Konferenzraum-Terminals, Einzelplatz-Terminals und das integrierte TrueSee-System. Die Multimedia-Videokonferenzsysteme befinden sich bei zahlreichen Netzbetreibern und in vielen Backbone-Netzen für gewerbliche Videokonferenzen rund um den Globus im Einsatz. Die Zahl der genutzten Geräte geht in die Tausende.

Die integrierten Multimedia-Videolösungen ZTEs unterstützen Kunden in den unterschiedlichsten Szenarien: Konferenzen, geschäftliche Meetings, Fernstudien, Telemedizin, Katastrophenhilfe und Notfalleinsätze.

IAVCworld per E-Mail folgen