• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Fujitsu Siemens nutzt Telepresence Lösung von Polycom

Polycom und Fujitsu Siemens geben die erfolgreiche Implementierung der Telepresence Technologie von Polycom bekannt. Fujitsu Siemens Computers präsentierte zur jährlichen Presse- und Analystenkonferenz seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2007.

Fujitsu Siemens Computers ist Vorreiter bei der Nutzung fortschrittlicher Technologien im Rahmen seiner Unternehmensstrategie und der aktuellen „Green Initiative“. Umweltschutz ist seit 20 Jahren ein zentrales Element der Firmenphilosophie und Produktentwicklung von Fujitsu Siemens Computers.

Bernd Bischoff, President und Chief Executive Officer von Fujitsu Siemens Computers, präsentierte die Geschäftsergebnisse und Entwicklungen des Jahres 2007. Durch die Implementierung der Polycom RealPresence Experience TM (RPX), der Telepresence-Lösung in HD-Qualität von Polycom, konnten 60 Journalisten und 50 Analysten die Konferenz von Fujitsu Siemens Computers verfolgen. Eingesetzt wurde die RPX zwischen Polycoms deutscher Zentrale in Hallbergmoos bei München und der UK-Zentrale in Slough bei London.

“Wir freuen uns sehr über den Erfolg unseres interaktiven Meetings mit führenden Analysten und Medienvertretern, das durch Polycom unterstützt wurde. Durch diese innovative und professionelle Nutzung der Telepresence-Technologie konnte der mit der Durchführung der Veranstaltung und der mit der Anreise verbundene Aufwand auf ein Minimum reduziert werden. Die Konferenz war für alle Beteiligten eine außerordentliche Erfahrung, da wir alle das Gefühl hatten, im gleichen Raum zu sein obwohl wir in Wirklichkeit räumlich getrennt waren. Der Erfolg der Veranstaltung ist eine Bestätigung für unsere Bemühungen, einen gewissenhaften Umgang mit Informationstechnologien sicherzustellen und zum Schutz und Erhalt unseres Planeten beizutragen,” so Bernd Bischoff, President & CEO von Fujitsu Siemens Computers.

Polycoms moderne RPX-Telepresence-Lösung ermöglichte eine dynamische Interaktion, bei der die Vorstandsmitglieder von Fujitsu Siemens Computers in Echtzeit und in HD-Qualität mit dem Publikum kommunizieren konnten. Für das teilnehmende Management, die Journalisten und die Analysten bedeutete dies weniger Reisaufwand und zugleich geringere Kosten. Dabei wurde die Konferenz mit Polycoms RSS-Server aufgezeichnet, so dass Personen, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, die Konferenz später bequem per Stream verfolgen konnten. Mit dem Einsatz des Telepresence-Systems von Polycom unterstrichen beide Unternehmen ihr Umweltbewusstsein und leisteten einen aktiven Beitrag zur Verringerung des Kohlendioxidausstoßes. Verglichen mit reinen Audiokonferenzen trug die publikumsfreundliche Kommunikationsform, bei der die Beteiligten lebensgroß dargestellt wurden und von Angesicht zu Angesicht miteinander kommunizieren konnten, zu einem klareren Informationsaustausch bei und sorgte für höhere Zufriedenheit bei Analysten und Pressevertretern.

“Diese Veranstaltung war eine Demonstration der Telepresence-Lösungen, mit denen Polycom Unternehmen wie Fujitsu Siemens Computers bei Unternehmensaktivitäten mit Analysten und Medienvertretern unterstützt. Dabei tragen Telepresence-Implementierungen nicht nur zu einer Steigerung der Produktivität bei und ermöglichen eine bessere Kommunikation im Unternehmen, sondern werden immer mehr als eine entscheidende „grüne Technologie“ bewertet, die einen unmittelbaren Beitrag zur Verringerung des CO2-Ausstoßes von Unternehmen leistet”, sagt Steve Leyland, Managing Director EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) bei Polycom.

Um Analysten, Journalisten und anderen Interessierten die Möglichkeit zu geben, die Präsentation auch im Nachhinein anzusehen, wurde die Konferenz aufgezeichnet und im Internet bereitsgestellt.

Klicken Sie hier: http://www.fujitsu-siemens.com/aboutus/events/fiwebconf2008/dialin.html

IAVCworld per E-Mail folgen