• Home
  • VIDEO CONFERENCING

NextiraOne präsentiert die Kommunikationslösungen gegen die Krise

Der Auftakt der NextiraOne Business Breakfasts stand am 18. März 2009 unter dem Titel "Kommunikationslösungen gegen die Krise: Videoconferencing meets Unified Communications".

NextiraOne demonstrierte die Konvergenz klassischer Videokonferenzsysteme und Unified Communications (UC) in der Skylobby über den Dächern Wiens.

Auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten schreitet der Siegeszug von UC in Österreichs Unternehmen weiter voran und etabliert sich zum Standard. Der Blick auf die Arbeitswelt belegt die Gründe, denn die Strukturen in den Organisationen haben sich verändert. Starre Kommunikationshierarchien haben sich aufgelöst und an ihre Stelle treten zellartige Netzwerke, in denen der Mitarbeiter mit unterschiedlichen Gesprächspartnern über eine Vielzahl von Kommunikationskanälen in Kontakt tritt. Über das geeignete Medium entscheidet die Verfügbarkeit - Presence - der Gesprächspartner. Diese wird im Umgang mit begrenzten Zeitressourcen zur zentralen Applikation von Unified Communications.

Aber auch die Kommunikationsmedien verändern sich. Neben (Mobil-)Telefon, e-mail oder Instant Messaging (IM) gewinnt Videoconferencing rasant an Bedeutung. Mit modernster HD-Technologie und über akzeptable Bandbreiten werden Videokonferenzsyteme zurlebensnahen Alternative für Face-to-face Kommunikation und verdrängen zunehmend die anstrengenden sowie zeit- und kostenintensiven Flugreisen.

Der Umgang mit den Technologien von Video und Unified Communications muss aber gelernt sein. NextiraOne setzt daher auf "aktives Change Management", das die Kommunikationslösung auf die individuellen Anforderungen der Kunden hin realisiert und gleichzeitig auch die Bedürfnisse der Mitarbeiter im Auge behält. Die unterschiedlichen Kommunikationskompetenzen der Mitarbeiter müssen mit der Lösung auf einen Stand gebracht werden. Denn: ohne Nutzung gibt es keinen Nutzen. Enduser, die nicht wissen, wie die neue Lösung optimal genutzt wird, setzen die Investition nicht sinnvoll um.

"Die Konvergenz von Videoconferencing und UC schafft neue Lösungsmöglichkeiten, die echte Alternativen für ortsabhängige Kommunikation liefern.  Der gelernte Einsatz dieser Technologien reduziert die Komplexität der Kommunikation im Arbeitsalltag und optimiert Kosten. Beides Aspekte, die besonders Zeiten enger geschnallter Budgetgürtel gerecht werden" resümiert Nicole Plein, Communications Manager NextiraOne Austria, die Thematik.

Die Live-Demos, die während des Business Breakfasts präsentiert wurden, umfassten einen Auszug aus dem Lösungsportfolio von NextiraOne: Videokonferenzsysteme von Polycom und Tandberg und die Unified Communications Lösungen My Instant Communicator (MyIC) von Alcatel-Lucent, Personal Communicator (CUPC) von Cisco, sowie Office Communicator (MOC) von Microsoft.

IAVCworld per E-Mail folgen