HP hilft Getrag in die Cloud

Der weltweit größte unabhängige KFZ-Getriebehersteller Gertrag bezieht SAP-Dienste zukünftig aus einer von HP betriebenen Private Cloud. Grundlage des Hosting-Vertrags ist das Abrechnungs- und Betriebsmodell "HP Enterprise Cloud Services (ECS) - Utility Services".

Dabei handelt es sich um standardisierte IT-Dienste (Software as a Service, Infrastructure as a Service), die nach Bedarf bereitgestellt und nach Nutzung abgerechnet werden.

Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren und ist eine Verlängerung des seit 2006 bestehenden Kontrakts. Er umfasst vier Leistungsscheine: SAP-Hosting, SAP-Applikationsmanagement (Third-Level-Support), elektronischen Datenaustausch (EDI) und Managed Print Services für die Gehaltsabrechnung der über 10.000 Mitarbeiter.

Als Vorbereitung für das neue Servicemodell haben HP und Getrag bereits im vergangenen Jahr einen Datenbankwechsel der SAP-Applikationen, einen Releasewechsel auf SAP ECC 6.0 sowie die Migration auf die Cloud-Infrastruktur HP ECS Utility Services durchgeführt.

Der Betrieb der SAP-Systeme wird nach tatsächlich genutzten Systemressourcen abgerechnet. Grundlage der Abrechnung sind die von Getrag genutzten Serverkapazitäten entsprechend definierter Systemklassen und der benötigte Speicherplatz. Hierüber hat Getrag die Möglichkeit, seine benötigten System-Ressourcen bedarfsabhängig und kurzfristig an sich wechselnde Anforderungen anzupassen.

Neben dem verbrauchsgenauen Hosting kümmert sich ein Team von HP Enterprise Services auch um das Applikationsmanagement, um Leistung und Zuverlässigkeit der SAP-Landschaft ständig zu verbessern und den Leistungsumfang entsprechend den Anforderungen anzupassen.

HP ist seit über 16 Jahren strategischer Partner von Getrag. 2005 beauftragte Getrag HP, die bestehende SAP-Landschaft für zwei neue Tochtergesellschaften in der Slowakei zu erweitern. Im selben Jahr entschloss sich Getrag dazu, den SAP-Betrieb an HP zu übergeben.

HP migrierte und aktualisierte das bestehende SAP-System innerhalb von neun Monaten auf eine neue Infrastruktur. HP betreibt die SAP-Systeme von Getrag aus den HP-Rechenzentren in Frankfurt und Rüsselheim.

"Als weltweit größter unabhängiger Getriebehersteller müssen wir schnell auf wirtschaftliche Veränderungen reagieren können", sagt Thomas Seuring, Head of Corporate IT bei Getrag. "Durch das SAP-Hosting und das verbrauchsabhängige Bezahlungsmodell werden die Fixkosten für die Infrastruktur stark reduziert und wir sparen uns Ausgaben für Neuinvestitionen. Das gibt uns die notwendige Flexibilität für unser Wachstum."

IAVCworld per E-Mail folgen