Interoute Virtual Data Center geht in Madrid an den Start

Interoute hat einen neuen Interoute Virtual Data Centre (VDC) Standort in Madrid eröffnet. Unternehmen in Spanien stehen nun auch Cloud-Services zur Verfügung, die mit den örtlichen gesetzlichen Anforderungen konform gehen, niedrige Latenz und eine globale Reichweite für den digitalen Handel haben.

Für das Hosting ihrer Daten steht Kunden jede der europäischen VDC-Standorte zur Verfügung. Darüber hinaus können sie mit den VDCs in Hong Kong und New York ihre Dienste auch global aufstellen. Der Datenaustausch zwischen den VDC-Standorten wird dank der Integration in das Interoute-Netzwerk nicht zusätzlich berechnet.

Interoute VDC bietet sich sowohl für ambitionierte Entwickler, die ihre IT hin zu einer flexiblere und kosteneffizientere Plattform transformieren wollen. Dank Interoutes weltweiter Präsenz muss man dabei keine Kompromisse eingehen zwischen lokaler Performance und Antwortzeiten auf der einen Seite und globaler Aktivität auf der anderen.

Interoute VDC erhält dadurch nicht nur eine höhere Leistungsfähigkeit als vergleichbare Angebote, es steigert auch die Effektivität, weil weniger Ressourcen benötigt werden, um die Kunden zu bedienen.

„Die Kombination aus Diensten eines physischen Rechenzentrums und eines virtuellen Rechenzentrums, die beide in Europas größter Cloud-Services-Plattform integriert sind, schafft einen einzigartigen Mehrwert für Unternehmen auf dem spanischen Markt. Mit Interoute VDC erhalten Unternehmen die Flexibilität einer öffentlichen Cloud, die Sicherheit und Verfügbarkeit einer privaten Cloud sowie die geografische Ausdehnung und Reichweite des größten europäischen Netzwerkes."

„Daraus entsteht eine einzigartige Umgebung, die auch hybride Cloud-Modelle ermöglicht. Unser neuer VDC-Standort wird spanische Unternehmen unterstützen, die auf der Suche sind nach der Funktionalität eines virtuellen Rechenzentrums, schnellen Datenleitungen und einer flexiblen Cloud-Umgebung", erklärt Jens Tamm, Country Manager von Interoute in Deutschland und Österreich.

„Interoute Virtual Data Centre ist deswegen einzigartig, weil wir die Cloud dahin bringen wo sich unsere Kunden, deren Kunden und deren bestehende Systeme befinden. Dank niedriger Latenz werden weniger Ressourcen für den gleichen Kunden benötigt und mehr Möglichkeiten geschaffen, um die Cloud voll auszuschöpfen. Hinzu kommen Interoutes weit verzweigtes Netzwerk sowie die realen Rechenzentren."

„Diese Leistungsmerkmale machen die Interoute-Cloud zu einer der skalierbarsten Plattformen in Europa. Dabei legen wir ganz großen Wert darauf, die nationalen Compliance-Anforderungen umfassend zu beachten. Daten bewahren wir nur dort auf wo sie sein sollen, bewegen sie nur in andere Cloud-Standorte, wenn der Kunde das wünscht und erlauben Zugang zu den Daten nur demjenigen, der ihn benötigt," ergänzt Matthew Finnie, CTO von Interoute.

IAVCworld per E-Mail folgen