Neue cloudbasierte Service-Applikation von ALE

Mit der neuen cloudbasierten Service-Applikation ProActive Lifecycle Management erhalten die Business Partner und Kunden von Alcatel-Lucent Enterprise über ein sicheres Web-Portal einen Überblick über die Switches und Controllers im Netzwerk.

Die Technische Universität Clausthal nutzt als erster Anwender diese neue Lösung, die vom ALE Business Partner Dimension Data implementiert wurde, und konnte bereits Vorteile durch das einfachere Netzwerkmanagement erzielen.

So funktioniert’s
ProActive Lifecycle Management (PALM) wird in Kombination mit dem Alcatel-Lucent OmniVista® 2500 Network Management System eingesetzt. Business Partner und/oder Kunden erhalten mit nur einem Klick eine komplette Übersicht über das Netzwerk.

Modellbezeichnungen, Seriennummern, MAC-Adressen und die Betriebssystemversion der LAN- und WLAN-Produkte von Alcatel-Lucent Enterprise werden über die sichere Cloud-App angezeigt. Diese Details, zu denen auch der Garantie- und Supportstatus gehört, werden dem Produktlebenszyklus der Software und Hardware zugeordnet.

PALM kann als optionale Funktion über OmniVista 2500 in einem Kundennetzwerk aktiviert werden, um Informationen über die ALE-Netzwerkkomponenten an die sichere Cloud-Infrastruktur von ALE weiterzuleiten. Nach der Aktivierung werden ausschließlich Wartungs- und Support-Informationen über sichere HTTPS-Verbindungen an die ALE-Infrastruktur übertragen. Es werden keine kundenbezogenen Details, wie IP-Adressen oder Traffic-Daten, weitergeleitet.

Business Partner können den Kundendienst vereinfachen und zur Risikominimierung beitragen, indem sie durch diese automatisierten Tools sicherstellen, dass die neueste Version des Betriebssystems installiert ist und gültige Supportverträge bestehen.

Das ersetzt die heute vielfach noch genutzten zeitaufwendigen manuellen Abläufe. Kunden können die Budgetplanung für ihre Netzinfrastruktur vereinfachen, indem sie über die benutzerfreundliche Oberfläche schnell und bequem feststellen, welche Komponenten oder Services erneuert und/oder aufgerüstet werden müssen.

IAVCworld per E-Mail folgen