Red Hat ist Cloud-Technologiepartner von Swisscom

Swisscom hat Red Hat als Technologiepartner ausgewählt, um eine moderne, agile und hochskalierbare Cloud-Plattform bereitzustellen. Mit der Red Hat OpenStack Platform und Red Hat Virtualization als Basis der neuen Cloud-Infrastruktur kann Swisscom digitale Produkte schneller und effizienter entwickeln und zur Verfügung stellen.

Swisscom mit Hauptsitz in Ittigen in der Nähe von Bern ist ein führender Telekommunikations-Provider und auch eines der führenden IT-Unternehmen in der Schweiz. Kunden wie Swiss Re und Dorma Kaba setzen auf Cloud Services von Swisscom bei der Entwicklung ihrer Software.

Um die Marktposition zu behaupten und einen zunehmend größeren Kundenstamm zu betreuen, der neue und innovative digitale Services sucht, wollte Swisscom das Cloud-Angebot erweitern. Dafür wurde eine Technologieplattform benötigt, die eine hohe Flexibilität hinsichtlich Innovation und Entwicklung bietet – sowohl für Swisscom selbst als auch für die Kunden des Unternehmens.

Da mit der Red Hat OpenStack Platform eine hochskalierbare, offene und betriebsbereite Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Lösung zur Verfügung steht, wählte das Unternehmen Red Hat als bevorzugten Technologiepartner. Die Red Hat OpenStack Platform mit zugrunde liegendem Betriebssystem Red Hat Enterprise Linux bietet eine offene Basis für skalierbare Cloud-Umgebungen.

Sie bildet jetzt das Infrastruktur-Fundament für Swisscoms Platform-as-a-Service (PaaS)-Angebot. Da sie eine flexible, von Workloads abhängige Bandbreite bietet, kann Swisscom die schnelle Prototyp-Erstellung und agile Entwicklung vereinfachen. Zudem beinhaltet die Lösung eine Self-Service-Funktion, die Swisscom-Kunden eine Entwicklung eigener Applikationen ermöglicht.

Ausschlaggebend für Swisscoms Entscheidung zugunsten von Red Hat waren die Open-Source-Umgebung und Red Hats Ökosystem-Expertise- und Engagement – zum Beispiel im Hinblick auf Red Hats Beiträge zur OpenStack-Community. Zudem sprach für Red Hat die führende Rolle bei der Bereitstellung von OpenStack-Plattformen, die bereits bei weltweit Hunderten von Unternehmen im Einsatz sind.

Abgesehen von der Red Hat OpenStack Platform für die Cloud-Umgebung setzt Swisscom auch Red Hat Virtualization ein. Diese Lösung nutzt dieselbe KVM-basierte Virtualisierungstechnologie wie die Red Hat OpenStack Platform. Für Swisscom ergibt sich dadurch der Vorteil, dass dasselbe IT-Team die unterschiedlichen Umgebungen verwalten kann; zudem ist so eine hohe Konsistenz gegeben.

Mit der Red Hat OpenStack Platform und Red Hat Virtualization kann Swisscom seine Cluster nun einfach on-demand auf- oder abwärts skalieren und Deployments vollständig automatisieren, wobei Stillstandszeiten bei Änderungen limitiert werden. Die Lösung von Red Hat bietet zudem eine hohe Plattformdichte und ermöglicht, unterschiedliche Anwender-Workloads auf demselben Cluster zu hosten.

Auf Basis der großen und flexiblen Cloud-Computing-Kapazität der Red Hat OpenStack Platform hat Swisscom neue Angebote konzipiert. Ein Beispiel hierfür ist MyCloud, eine Cloud-Applikation, die unbegrenzten Speicherplatz für Privatkunden bietet. Die Applikation wird auf der Red Hat OpenStack Platform entwickelt, gehostet und verwaltet.

IAVCworld per E-Mail folgen