Cloud Foundry Summit 2017: Große Bühne für Cloud-Entwickler

Vom 13. bis 15. Juni 2017 fand in Santa Clara der Cloud Foundry Summit Silicon Valley 2017 statt. Der Cloud Foundry Summit Silicon Valley ist die größte Veranstaltung für Entwickler von Unternehmens-Applikationen in diesem Sommer.

Die leistungs- und communitybasierte und von den Distributionen anderer Anbieter unabhängige „Cloud Foundry Developer Certification“ ist für Entwickler der beste Nachweis ihrer Cloud-Skills, mit denen sie in einer Cloud Foundry-Umgebung hochproduktiv sein können.

Der Summit fand zu einem Zeitpunkt statt, da der Cloud-Foundry-Markt weltweit ein explosives Wachstum verzeichnet. Mit 2.400 Beitragleistenden, 51.000 Commits, 70.000 Spezialisten und 64 Mitgliedern ist Cloud Foundry Marktführer im wachsenden PaaS-Markt.

Cloud Foundry liegt mit 35 Prozent des Gesamtmarktes bereitstellungsübergreifend vor Azure (32%), Oracle (28%) und AWS (25%). Der Gesamtmarkt für Cloud Foundry beläuft sich auf ungefähr 2,8 Mrd. US-Dollar und soll in den kommenden Jahren auf 5,25 Mrd. US-Dollar ansteigen, sollten die Schätzungen von Gartner zutreffen.

Durch das dreitägige Program führte Kim Bannerman, Mitglied der Cloud Foundry Community. Sie nahm außerdem an einem "Diversity Panel" teil, an dem auch Dr. Kyla McMullen, Cornelia Davis, Senior Director of Technology von Pivotal und Opal Perry, Divisional Chief Information Officer of Claims der Allstate Insurance Company, teilnahmen.

Zu den Keynote Speakern gehörten Abby Kearns, Cloud Foundry Executive Director und Chip Childers, CTO, sowie Björn Goerke von SAP, Mojgan Lefebvre von Liberty Mutual, Stephen O’Grady von RedMonk und Jessica Criscione von Ogilvy.

Die Summit-Teilnehmer, Entwickler und andere CIOs kamen zusammen, um aus erster Hand Zugang zu Cloud Foundry-Roadmaps, Schulungen und Tutorials zu erhalten, und um zu erfahren, wie Cloud Foundry von anderen Unternehmen genutzt wird, um Continuous Innovation und die Portabilität von Applikationen zu unterstützen.

Der diesjährige Summit legte den Fokus auf Microservices und Continuous Delivery in allen Frameworks. Vorgestellt wurden Best Practices zur Implementierung von Microservices in Cloud-Umgebungen mit mehreren Sprachen wie Java, Javascript, Ruby, Node.js und Golang sowie Cloud Foundry-User-Storys aus der Entwicklerperspektive.

Cloud Foundry ist Open-Source-Technologie, die von den größten Technologieunternehmen der Welt, u. a. Cisco, Google, Hewlett Packard Enterprise, IBM, Pivotal, SAP und SUSE, gefördert wird, und kommt in den führenden Unternehmen der Branchen Fertigung, Telekommunikation und Finanzdienstleistungen zum Einsatz.

Nur Cloud Foundry bietet die für die fortlaufende Auslieferung von Applikationen erforderliche Schnelligkeit, um mit dem schnelllebigen Business Schritt halten zu können. Die containerbasierte Architektur von Cloud Foundry führt Applikationen in jeder Sprache in der Cloud Ihrer Wahl aus, sei es Google Cloud Platform (GCP), Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure, OpenStack, VMware vSphere, SoftLayer oder andere.

Vor dem Hintergrund eines robusten Services-Ökosystems und einfacher Integrationsmöglichkeiten mit vorhandenen Technologien, ist Cloud Foundry für globale Unternehmen der moderne Standard für unternehmenskritische Applikationen.

IAVCworld per E-Mail folgen