media control generiert aktuelle Buchcharts aus Social Media Posts

Basierend auf IBM Hardware und Software haben der Markt- und Medienforscher media control, die Universität Hohenheim und der IBM Business Partner PROFI Engineering Systems AG (PROFI AG) den Social Media Analyzer entwickelt – eine Big-Data-Lösung, die nun die Buchcharts in das digitale Zeitalter bringt.

Aktuelle Chartlisten stützen sich fast ausschließlich auf die reinen Verkaufszahlen und lassen außer Acht, wie Bücher in sozialen Medien diskutiert werden. Das soll die Big-Data-Lösung nun ändern.

Der Social Media Analyzer von media control sammelt aus mehr als 100.000 frei zugänglichen Webseiten aktuelle Kommentare, Kritiken und Tipps zu deutschen Büchern. Auf Basis der Hardware IBM FlexSystem und IBM Storwize sowie intelligenten Algorithmen des IBM Computersystems Watson lassen sich diese unstrukturierten Inhalte aus dem Web auswerten. Doch erstellt werden daraus nicht nur Buchcharts zu Belletristik und Sachbüchern für Leser – die Ergebnisse zeigen Verlagen auch neue Trends und Themen der Literaturszene.

„Entscheidungen darüber, was wir lesen, welche Musik wir hören und welchen Film wir schauen, werden immer stärker durch die Kommunikation in der Social-Media-Welt bestimmt“, sagt Ulrike Altig, Geschäftsführerin von media control. „Mit unserem Social Media Analyzer können wir nicht nur Posts zu Büchern und Autoren für Charts auswerten, sondern auch Tendenzen in der Entertainmentwelt erkennen. So nutzen zum Beispiel Verlage verstärkt dieses Wissen, um ihre Marketingkampagnen besser zu analysieren und festlegen zu können.“

Mit dem Social Media Analyzer erlangt die Marktforschung demnach eine neue Dimension und kann zukünftig spezielle Fragen beantworten wie etwa: Was hat den Kunden dazu bewogen, einen Kauf zu tätigen? Die Big-Data-Lösung erkennt hierfür typische Muster von Bestsellern und erstellt Analysen, um Erfolge künftiger Titel zu prognostizieren. Dazu werden aktuelle und vergangene Webaktivitäten nach Relevanz, Häufigkeiten, Korrelationen oder Indikatoren klassifiziert, um sie dann echten Verkaufszahlen gegenüberzustellen.

Zudem beherrscht der Social Media Analyzer ein effektives Monitoring, das über ein reines Zählen der „likes“ geht. Er erschließt qualitativ relevante Inhalte aus Boards, Reviews, Blogs und News. So ist eine tägliche Aufbereitung mehrerer Tausend relevanter Nutzerkommentare und Nachrichten zu Büchern, Autoren und Verlagen möglich und das rund um die Uhr.

Dank der Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim in Stuttgart können die Leserkommentare von den mehr als 100.000 frei zugänglichen Webseiten anonymisiert genutzt sowie die Suchergebnisse regelmäßig wissenschaftlich überprüft und ausgewertet werden. Doch das ist noch nicht alles.

„Wir haben die Entwicklung des Social Media Analyzers auf Basis von IBM Watson Content Analytics (WCA) begleitet und die Mitarbeiter von media control an den Umgang mit WCA herangeführt“, sagt Dr. Michael Kosmowski von der PROFI AG. „Zudem ist das System so ausgelegt, dass es sich dank der analytischen Werkzeuge für andere Big-Data-Analysen nutzen lässt, etwa für die Bereiche Musik, Film oder Games.“

Denn ein Blick in die Social-Media-Welt zeigt, dass sich die klassische Charterstellung verändert hat – sie basiert nicht mehr nur auf Verkaufszahlen. Und damit verändern sich auch die Möglichkeiten für die gesamte Außenkommunikation der Verlage.

„Das Beispiel media control zeigt, wie Unternehmen mit Big Data Analytics und Watson Technologie einen neuen Zugang zur Datenauswertung erlangen können“, sagt Frank Hartmann, Competency Leader Analytics & Discovery Solutions, von IBM Deutschland.

„Zukünftig werden intelligente Systeme, die menschliche Sprache verstehen, immer häufiger für Entscheidungen genutzt, die Produkte beziehungsweise Dienstleistungen verbessern oder neue Innovationen hervorbringen – davon profitieren Konsumenten und Unternehmen gleichermaßen.“

Zukünftig will media control die Social Media Posts auch für Charts zu Filmen, Musik und Games nutzen. Auf der CeBIT 2015 zeigt die PROFI AG den Social Media Analyzer am IBM Hauptstand in Halle 2, Demopunkt 116.

IAVCworld per E-Mail folgen