Die Cloud weiß, worüber die Welt spricht

Global erstellt PRIME Research fundierte Medienanalysen für Unternehmen, um Wert und Wirkung medialer Berichterstattung in Print und Online zu untersuchen. Das Unternehmen, das mit dem F.A.Z.-Institut kooperiert, betreut und berät aktuell mehr als 500 Unternehmen.

Um noch effizientere Analysen zu erstellen, setzt PRIME Research für ihre Big Data Anwendungen auf Cloud-Services von IBM. Die IT-Ressourcen aus den IBM SoftLayer Clouds in Frankfurt, Amsterdam und Dallas garantieren hohe Flexibilität, Skalierbarkeit und Sicherheit für die Medienanalysen.

PRIME Research kooperiert mit dem F.A.Z.-Institut, der Consulting-Tochter der Verlagsgruppe Frankfurter Allgemeine Zeitung, und realisiert strategische Kommunikationsanalysen für große Marken, Unternehmen und Organisationen. Heute betreut und berät PRIME Research rund 500 Unternehmen weltweit.

Mehr als 500 Mitarbeiter arbeiten in Nachrichten- und Forschungszentren in Amerika, Europa und Asien. Branchen wie Automobil, Chemie, Pharma, Energie, Telekommunikation, Banken oder Energieversorgung nutzen die Medienanalysen in mehr als 60 Ländern.

Den Ausbau seines Geschäftsmodells verwirklicht PRIME Research mit ihren in-house entwickelten Big-Data-Analytics-Anwendungen und dem Einsatz der IBM SoftLayer Cloud. Für die Cloud-Services stehen PRIME Research die Rechenzentren in Dallas (Texas), Amsterdam und Frankfurt zur Verfügung.

Nach dem Prinzip „follow the sun“ beobachtet PRIME Research über neun weltweite Research- und News-Hubs die Berichterstattung kontinuierlich rund um den Globus. In der IBM SoftLayer Cloud läuft die Anwendung PRIME iSuite, die als Plattform einen 360-Grad-Blick auf die internationale Medienlandschaft wirft.

Die webbasierte Lösung bietet in Echtzeit Zugriffe auf Berichterstattungen aus Zeitschriften, Online-News, der Social-Media-Welt, Fernsehen und Radio. Aus tausenden sozialen und traditionalen Medien fließen die Berichte in Wort und Bild in der IBM Cloud zusammen und werden dort ausgewertet.

In mehr als 60 Märkten erstellt PRIME Research über die Cloud ein globales Medien-Monitoring mit vergleichenden Zielgruppenanalysen. Integrierte Reputationsbilanzen und strategische Kommunikationsberatung informieren Kunden darüber, welchen Ruf eine Marke genießt und wie ein Unternehmen im globalen Wettbewerb wahrgenommen wird.

Einer der Kunden von PRIME Research ist MasterCard. MasterCard nutzt die Analyse der Medienberichterstattung, um sowohl die eigene Reputation als auch die Bekanntheit der eigenen Marke zu steigern. Dank der Auswertung mit ihrer Big Data Lösung kann PRIME Research auf Regionen zugeschnittene Trends erkennen oder auch mögliche Krisen frühzeitig identifizieren. Kunden können so schneller und gezielter auf Marktveränderungen reagieren.

Zudem bieten die cloudbasierten Analysen die Möglichkeit, den Wert der Kommunikation effizienter zu messen und zielgerichteter auf Wünsche von Kunden und Partner zu reagieren. Auch kurzfristig lassen sich dadurch Produkte oder Services auf veränderte Marktanforderungen anpassen - gerade in der Finanzwelt unabdingbar für den Erfolg.

IAVCworld per E-Mail folgen