Cisco ermöglicht umfassende Videonutzung für Unternehmen

Damit Unternehmen das volle Potenzial moderner Videotechnologie nutzen können, hat Cisco jetzt eine integrierte Strategie und zahlreiche Neuentwicklungen für sein Enterprise Video Portfolio vorgestellt.

Videos erobern unaufhaltsam die Geschäftswelt: In bewegten Bildern kommunizieren Mitarbeiter ohne Reisezeiten und -kosten über Standorte hinweg. Um diese Produktivitätsvorteile für sich zu nutzen, müssen Unternehmen jedoch oft fragmentierte Videolösungen integrieren. Mit seinem erweiterten Video-Portfolio ermöglicht Cisco seinen Kunden jetzt, Mitschnitte aufzunehmen, zu bearbeiten und automatisch zu analysieren, so dass Videos jederzeit auf jedem Endgerät abgespielt und Inhalte im Video selbst leichter gefunden werden können.

Nach einer aktuellen Horizons-Studie nehmen bereits 34 Prozent aller Führungskräfte täglich Geschäftsvideos auf und 62 Prozent sehen sich mindestens einmal wöchentlich Videoinhalte an. Es wird also immer wichtiger, den Erstellungs- und Nutzungsprozess von Videomaterial in den Unternehmen zu unterstützen. Cisco bietet seinen Kunden dank der neuen integrierten Videolösungen folgende Vorteile:

  • einfache Aufnahme und schnelle Verbreitung von Videos von jedem TelePresence- oder Videokonferenz-Raum aus
  • umfangreiche Such- und Analysefunktionen für jedes Endgerät
  • mobile Videonutzung auf Smartphones oder Tablet-PCs
  • vereinfachte Übertragung von Live- und On-Demand-Videos

Die wichtigsten Neuheiten im Überblick Cisco hat sein Videoangebot für Unternehmen weiter entwickelt, speziell bei den Funktionen Aufnahme, Bearbeitung und Verbreitung:

Aufnahme: Die nächsten Versionen der Cisco TelePresence Content Server, der Cisco 3500 Series MXE (Media Experience Engines) und das Video-Portal Cisco Show and Share werden umfassend miteinander integriert. Kunden können HD-Videos an jedem Videokonferenz- oder TelePresence-System aufnehmen und die Aufzeichnung automatisch in der Video-Sharing-Community, Cisco Show and Share, posten. Videokonferenz- oder TelePresence-Meetings lassen sich außerdem auch in Echtzeit via Show und Share übertragen.

Bearbeitung: Die MXE 3500-Engines werden zukünftig neben Cisco WebEx-Videos auch Formate wie Flash, H.264 und Windows Media abspielen. Weiter plant Cisco noch für 2011 die Integration des Anfang des Jahres angekündigten Cisco Pulse Video Analytic-Verfahrens mit Show and Share. Pulse Video Analytics erkennt automatisch Sprecher und Inhalte eines Videos und ermöglicht dadurch eine Schlagwortsuche.

Verbreitung: Ab Ende Oktober 2011 wird es Cisco Show and Share auch als kostenlose App für iPad und iPhone über den App Store geben. Mobile Anwender können so Videos suchen, ansehen, aufnehmen und laden. Schließlich sorgt Cisco mit dem verbesserten Cisco Enterprise Content Delivery System für die optimierte Verteilung von Videoinhalten in den Wide Area Networks (WANs) von Unternehmen mit unterschiedlichen Standorten.

IAVCworld per E-Mail folgen