movingimage und Ramp vereinbaren Partnerschaft

Der Einsatz von Videos in Unternehmen nimmt ständig zu – und mit ihm steigt auch die Auslastung der Netzwerke.  Die Integration der Video-Plattform VideoManager Pro von movingimage mit den Altitude CDN-Multicasting- und -Caching-Lösungen von Ramp schafft Abhilfe.

Sie beseitigt die Probleme, die durch Flaschenhälse im internen Netzwerk entstehen und die Mitarbeiter beim Abruf von Videos beeinträchtigen können. Dazu reduziert die innovative Caching-Technologie von Ramp den redundanten Videotraffic, der durch das Unternehmensnetzwerk fließt, wenn mehrere Tausend Mitarbeiter bestimmte Videofeeds nutzen.

Ihre Kombination mit den Security- und Compliance-Technologien von movingimage bietet Unternehmen die derzeit leistungsfähigste Enterprise-Video-Plattform in einem rasant wachsenden Markt.

Da Videos ein äußerst effizientes Kommunikationsmittel etwa bei der Mitarbeiterschulung oder beim Informationsaustausch sind, steigt ihr Einsatz in Unternehmen rapide an. So stellt Wainhouse Research in seinem Bericht "State of Enterprise Streaming and Webcasting – 2017" fest, dass 25 Prozent der Unternehmen mindestens einmal pro Woche Live-Online-Videos einsetzen und dass sich 45 Prozent der User wöchentlich Live-Videos ansehen.

Videos reduzieren die Reisekosten von Unternehmen und erhöhen die Mitarbeiterbindung. Egal, ob es um Echtzeit-Streaming, die Auslieferung von Content an mobile Endgeräte, Videokonferenzen oder den Einsatz von Videos auf Wearables im Internet of Things geht: Enterprise-Video-Plattformen eröffnen ein enormes Wachstumspotenzial.

"Unternehmensnetzwerke kann man sich wie winzige Versionen des weltweiten Internets vorstellen. Begrenzte Bandbreiten schränken aber häufig die Möglichkeit ein, Videos unternehmensweit zu streamen", erläutert Dr. Rainer Zugehör, Gründer und CEO von movingimage.

"Mit der Enterprise-Content-Delivery-Technologie von Ramp kommen Unternehmen in den Genuss unterbrechungsfreier Videos in einer sicheren Umgebung – sei es bei CEO-Webcasts, Schulungsvideos oder der Online-Kommunikation."

"Der steigende Bedarf an leistungsfähiger Videotechnologie für die Mitarbeiterkommunikation setzt die IT-Abteilungen unter großen Druck. Sie müssen die Performance ihrer Netzwerke optimieren und Flaschenhälse bei den Bandbreiten beseitigen", so Tom Racca, CEO von Ramp.

"Die Integration unserer Technologie in VideoManager Pro von movingimage eröffnet unseren gemeinsamen Kunden ein einzigartiges Niveau beim unternehmensweiten Streamen von Live- und On-Demand-Videos."

IAVCworld per E-Mail folgen