• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Polycom und HP unterzeichnen weltweiten Vertrag

Im Rahmen dieses Vertrags wird HP zukünftig das gesamte Polycom-Portfolio an Sprach- und Videotechnologien vertreiben und bei der Einführung und Entwicklung neuer Produkte als auch gemeinsamer Technologien mit Polycom zusammenarbeiten.

Auf Basis des erweiterten Vertrags werden Polycoms Video- und Sprachlösungen für Unified Communications als auch Einzellösungen durch HP – als Teil von deren Geschäftsbereich für Unified-Communications und Collaborations Service – vertrieben und ausgeliefert. Dies ermöglicht Unternehmen, die weltweite Präsenz von HP bei der Evaluierung, Entwicklung, Implementierung sowie beim Support von Kommunikationssystemen, die ein konsistentes, hochwertiges Kommunikationserlebnis und einen schnellen ROI ermöglichen, zu nutzen. Beide Unternehmen werden auch Interoperabilität zwischen Polycoms standard-basierten Telepresence- und Videokonferenzlösungen und HPs Halo-Telepresence-Lösung herstellen.

Der Vertrag fördert die Beziehung zwischen den beiden Unternehmen und darüber hinaus mit Unified-Communications-Anbietern wie Avaya und Microsoft. Im speziellen betrifft dies Polycoms integrierte Sprach- und Videokommunikationslösungen für Avaya und Microsoft UC-Umgebungen sowie Polycoms VoIP-Telefone für Microsoft Office Communications Server “Wave 14”.

Laut Gartner* wird die Nachfrage im Markt für Videokommunikationslösungen und -services im Zeitraum zwischen 2008 und 2013 um durchschnittlich 17,8 Prozent pro Jahr auf 8,6 Milliarden Dollar anwachsen.

“Der Einsatz von Videokommunikationslösungen und die Anzahl entsprechender Implementierungen nimmt rasant zu. Unsere Zusammenarbeit mit HP wird dazu beitragen, dass die weltweite Marktpräsenz von Polycoms standardisierten Lösungen, die die marktführende Performance mit Flexibilität und Investitionssicherung kombiniert, weiter ausgebaut wird”, so Bob Hagerty, CEO von Polycom. “Wir sind erfreut darüber, unsere geschäftlichen Beziehungen zu HP zu erweitern und die Synergieeffekte unserer Zusammenarbeit mit anderen Partnerunternehmen, die an Polycoms Open Collaboration Network teilnehmen, zu nutzen, um unseren Kunden nahtlos interoperabele UC-Lösungen zu liefern und die dazugehörigen Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.”

“Um den Herausforderungen eines globalisierten Wirtschaftsumfelds gerecht zu werden, greifen Unternehmen auf Video- und Unified-Communications-Lösungen zurück, mit denen sie ihre Effizienz, ihre Produktivität und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können”, sagt Mark Golden, Vice President, Network Services, HP. “Durch die Ergänzung unseres Portfolios um Polycoms Technologien sind wir in der Lage, Kunden weltweit eine vollständige Palette an offenen Sprach- und Videokommunikationslösungen anzubieten. Dies vereinfacht die Unternehmenskommunikation und beschleunigt die Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern.”

Über Polycoms Open Collaboration Network
Polycoms strategische Zusammenarbeit mit HP ist Bestandteil von Polycoms Open Collaboration Network Strategy, mit der das Unternehmen eine offene Collaboration-Lösung schaffen will, die durch eine umfassende Interoperabilität gekennzeichnet ist und Kunden nicht nur ein höheres Maß an Flexibilität bietet, sondern auch dafür sorgt, dass deren Investitionen in UC-Umgebungen besser geschützt werden. Durch die Zusammenarbeit mit HP und anderen führenden Anbietern von Unified-Communications-Lösungen ist Polycom in der Lage, seine produktivitätssteigernden und kostensenkenden Telepresence-, Video- und Sprachkommunikationsprodukte als integrierte Komponenten von Unified-Communications-Umgebungen bereitzustellen, so dass die Benutzer bei ihren täglichen Arbeitsabläufen jederzeit problemlos auf Technologien zurückgreifen können, die in eine leicht zu implementierende und einfach zu verwaltende Gesamtlösung eingebettet sind.

* Gartner, “Video Conference Products and Services Market Forecast, Worldwide 2007 to 2013,” Sept. 28, 2009.

IAVCworld per E-Mail folgen