• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Videokonferenzen in HD-Qualität mit Vidyo Mobile

Vidyo stellt mit Vidyo Mobile eine Lösung vor, mit der Nutzer von iOS- oder Android Smartphones und Tablets an Multipoint-Videokonferenzen gemeinsam mit den Anwendern von Desktop-Konferenzen oder HD-Raumsystemen teilnehmen können.

Für diese Technologie wurde Vidyo von InformationWeek Analytics und Interop zum „Best of Interop 2011” gewählt. VidyoMobile ist für Geschäftskunden, die bereits VidyoConferencing™ einsetzen, ab Juli 2011 verfügbar.

Um ein natürliches Kommunikationserlebnis ähnlich einem persönlichen Treffen auch auf mobilen Endgeräten zu ermöglichen, verwendet VidyoMobile die Adaptive Video Layering (AVL) -Architektur  von Vidyo. Diese passt Videoqualität und Auflösung des Videostreams automatisch an die jeweiligen Gegebenheiten bei den einzelnen Nutzern an.

So können VidyoMobile-Anwender von unterwegs an Videokonferenzen mit niedriger Latenz in HD-Qualität teilnehmen. Die Videostreams werden mit mindestens 720p HD bis maximal VGA-Auflösung übertragen. Darüber hinaus können Nutzer standortunabhängig zusammenarbeiten und gemeinsame Anwendungen kostengünstig über ihre 3G/4G- oder kabellose WiFi-Netzwerke nutzen.

„VidyoMobile bringt uns unserem Ziel, natürliche Videokommunikation überall verfügbar zu machen, einen großen Schritt näher“, so Ofer Shapiro, CEO and Mitbegründer von Vidyo. „VidyoMobile ermöglicht Unternehmen mobile Multipoint-Videokonferenzen in HD-Qualität, indem sie herkömmliche Tablets und Smartphones in leistungsstarke Endgeräte für Videokonferenzen verwandelt. Diese Übertragungsqualität war bislang nur auf Desktops möglich.“

Für seine Innovationsfähigkeit und die Entwicklungen im Bereich des Mobilfunks wurde Vidyo vom Mobilfunkverband CTIA mit dem Mobility Trax Award for Enterprise Mobility / Mobile Video Conferencing 2011 ausgezeichnet. Auf der CES 2010 präsentierte Vidyo erstmals eine Multipoint-Videokonferenz in TV-Qualität auf einem Smartphone.

Die Kommunikations- und Collaboration-Plattform von Vidyo wurde letztes Jahr von der finnischen Elisa Corporation lizenziert und brachte den ersten kommerziell verfügbaren Service für mobile Mulitpoint-Videokonferenzen auf dem Galaxy Tab und einem Smartphone von Samsung auf den Markt. Nur wenige Stunden nach Beginn der offiziellen Verfügbarkeit des Apple iPad 2, hatte Vidyo mit Hilfe seines Software Development Kits (SDK) bereits die erste 720p Multipoint-Videokonferenz in HD-Qualität realisiert.

Der Unterschied bei Vidyo
Die VidyoTechnology™ bietet äußerst hohe Ausfallsicherheit und niedrige Latenz. Außerdem berücksichtigt sie die individuelle Ausstattung eines jeden Anwenders. So ermöglicht sie natürliche, qualitativ hochwertige Videokommunikation über das Internet, über LTE oder 3G/4G-Netze.

Die softwarebasierten Videokonferenzlösungen von Vidyo lassen sich einfach erweitern, upgraden und an individuelle Bedürfnisse anpassen. Das Produktportfolio reicht von VidyoMobile für Videokonferenzen auf dem Smartphone oder dem Tablet, über VidyoDesktop™ für persönliche Telepräsenz am Arbeitsplatz auf PC- oder Mac-Computern bis hin zu VidyoRoom™. Dieses Raumsystem ermöglicht Videoübertragungen in HD-Qualität bei einer Übertragungsrate von 60 Bildern pro Sekunde.

IAVCworld per E-Mail folgen