• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Polycom Videointegration in Lotus Sametime und Lotus Notes

Polycom erweiteret seine Unified Collaboration Lösung für IBM Lotus Sametime und IBM Lotus Notes. Anwender von Lotus Sametime und Lotus Notes können damit HD -Video- und Audiokonferenzen direkt mit den gewohnten Click-to-Call- und Click-to-Conference-Funktionen aufrufen.

Weitere Verbesserungen sind die einfache Planung von multimedialen Konferenzen in Lotus Notes, wie auch SIP-Signaling-Unterstützung für HDX-Videoendpunkte von Polycom, mit denen sich HD-Videogespräche sofort beginnen lassen.

Polycom vereinfacht den Einsatz, die Planung und den Empfang von HD Video-, Audio- und Unified Audio- und Videokonferenzen für Lotus-Anwender. Sie können diese Tools in ihren Workflow einbetten, wodurch die Echtzeitzusammenarbeit mit Kollegen so einfach wie im persönlichen Gespräch wird. Dieser sofortige Zugriff auf die Tools für eine multimediale Zusammenarbeit verbessert die Teamarbeit und beschleunigt die Entscheidungsfindung bei Mitarbeitern, Kunden, Partnern und Lieferanten.  

  • Zugriff auf Video-, Audio- und Unified-Konferenzen per Mausklick: Mit nur einem Klick auf “Click to Call” oder “Click to Conference” können Anwender Videokonferenzen (einschließlich HD) in exzellenter Qualität und Audiokonferenzen entweder direkt aus einer Instant-Messaging-Session in Lotus Sametime, aus einer E-Mail, einer Kontaktliste oder einer Adresse aus Lotus Notes starten.

  • Integrierte Konferenzplanung in Lotus Notes: Anwender können ebenso Video- und Audiokonferenzen in Lotus Notes planen – Unified Collaboration fügt sich damit nahtlos in den normalen Workflow des Anwenders ein.

  • Flexible Anpassung: Anwender von Lotus Sametime können verschiedene Geräte mit ihrem Profil in Lotus Sametime verknüpfen (Desktop-Telefon, Mobiltelefon, Desktop-Videoanwendung, Videokonferenzsystem im Konferenzraum usw.) und dann einfach wählen, welches Gerät sie für die Teilnahme am Meeting verwenden möchten. Personen mit verschiedenen Arten von Geräten werden in einem Meeting durch die Unified Conferencing-Funktionen der Infrastruktur von Polycom nahtlos verbunden

Für IT-Administratoren bietet die Lösung eine einzige Infrastruktur zur multimedialen Zusammenarbeit in Unified Communications-Netzwerken, die auf einfache Weise an entfernten Standorten eingesetzt und verwaltet werden kann. Die Lösung ist in einer Unified Communications-Plattform von IBM integriert und arbeitet mit bestehenden standardbasierten Videokonferenzlösungen zusammen.

  • Nahtloses Routing für Point-to-Point- und Multipointgespräche: Die Lösung enthält den neuen Applikations-Server RAS™ 200I von Polycom, der die API-Integration mit dem IBM Lotus Domino Server unterstützt und Gespräche zwischen Lotus-Anwendungen und den Desktop- und Konferenzraum-Videosystemen von Polycom für Videogespräche von Point-to-Point nahtlos weiterleitet, oder die Polycom RMX 2000 Real Time Media-Plattform für Multipoint-Konferenzen.

  • Flexibler Einsatz: Die Integration auf Server-Ebene ermöglicht den schnellen Einsatz, da keine Änderungen auf der Ebene des Endanwender-Clients erforderlich sind. Wenn auch für Polycom-Videoendpunkte optimiert, wird durch den für Konferenzen optimierten Medien-Server RMX 2000 von Polycom jedes standardbasierte Videokonferenzsystem (einschließlich anderer HD-Systeme) und jedes Telefon unterstützt.

  • Integrierte Konferenzmanagement-Plattform: Die einfache Planung für Lotus Notes wird durch ein Plugin für die Netzwerk-Management–Plattform Polycom ReadiManager® SE200 ermöglicht. Diese bietet IT-Administratoren eine umfangreiche Kontrollplattform zum effektiven Verwalten und Warten der Videokonferenzendpunkte.

Verfügbarkeit:
Anwendern mit vollständigen Lizenzen von Lotus Sametime und Lotus Notes stehen die Vorteile wie Click-to-Call und Konferenzen mit mehreren Parteien über Unified Collaboration for Lotus Sametime und Lotus Notes von Polycom zur Verfügung.

Unified Collaboration for Lotus Sametime und Lotus Notes von Polycom, auf der Basis von Polycom RAS 200I, ist ab sofort weltweit über qualifizierte Channel-Partner von Polycom erhältlich. Die Verfügbarkeit der SIP-Signaling-Unterstützung für HDX-Endpunkte von Polycom und die Unterstützung der Planungsfunktionen in Lotus Notes ist zu Beginn des zweiten Quartals 2008 geplant.

Links zu weiterführenden Informationen:
Unified Collaboration von Polycom für IBM Sametime und IBM Lotus Notes http://www.polycom.com/ibm

IAVCworld per E-Mail folgen