• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Universelle und flexible Loesung zur mobilen Kommunikation

Unternehmen, die nach einer universellen, flexiblen, einfachen, sicheren und dabei kostengünstigen Lösung zur mobilen Audio-Video-Kommunikation suchen, sind beim Bremer Anbieter Vivicom an der richtigen Adresse.

Der erfahrene und innovativer Bremer Entwickler beschäftigt sich seit 1999 mit Videokonferenz-Software und hat mit V2C50 eine Business-Lösung auf den Markt gebracht, die Sprach-, Video- und Datenkommunikation auf Basis von IP-Protokollen vereint und eine sichere und schnelle audio-visuelle Kommunikation bei bester Bild- und Tonqualität gewährleistet. Bis zu 43 Teilnehmer gleichzeitig können sich in Video-Webkonferenzen standortübergreifend und in Echtzeit sehen und miteinander sprechen, gemeinsam Webseiten anschauen, auf Anwendungen zugreifen und Dokumente bearbeiten - sofort und ohne ihren Schreibtisch zu verlassen. Die unterschiedlichen Ansichten können einfach, je nach Bedarf von 2; 4; 9; 16: 43 Personen  gewählt werden und die Seminaransicht mit 2 Videos und gleichzeitiger Whiteboardansicht ermöglicht die Teilnahme bis zu 200 Personen und mehr mit einem Betriebsserver. 

Einfach standortübergreifend arbeiten
Damit ist Vivicom V2C50 besonders für Unternehmen und Organisationen mit mehreren Niederlassungen oder Außenstellen geeignet, aber auch speziell für Anwender aus dem Bereich Forschung und Entwicklung sowie Bildung. Denn durch die gute Video-Auflösung (VGA-Modus mit 640x480 Pixeln) ist die Software auch in der standortübergreifenden Projekt- und Entwicklungsarbeit, zum Beispiel im medizinischen Bereich, oder in der Fernwartung von Systemen einsetzbar. Und mit der Seminarfunktion verfolgen bis zu 200 Teilnehmer von zu Hause oder von ihrem Büro aus Online-Seminare und -Schulungen. Konferenzen und Seminare können stets für eine geschlossene Teilnehmergruppe oder auch öffentlich veranstaltet werden - zum Beispiel um ein Unternehmen in einer Vollbildschirm-Präsentation der Öffentlichkeit vorzustellen.

Eine Lösung - viele Möglichkeiten
Wo viele Mitbewerber unterschiedliche Lösungen für unterschiedliche Anwendungen anbieten, stellt Vivicom eine All-in-One-Lösung bereit. Durchführbar sind damit auch kombinierte Raum- und Videokonferenzen: Mitarbeiter im Außendienst schalten sich ganz einfach von ihrem Schreibtisch aus zu einer Raumkonferenz in der Unternehmenszentrale hinzu. Eine weitere Variante sind die Ad-hoc-Meetings: Jeder Teilnehmer, der online ist, kann sofort andere zu einem Meeting einladen oder einem Eins-zu-eins-Gespräch starten. So lassen sich auch Kontakte zu Kunden, Geschäftspartnern und Lieferanten in der ganzen Welt pflegen - mit einer persönlichen Note durch Blickkontakt. 

Funktionsvielfalt und leichte Bedienbarkeit
Vielseitig ist V2C50 nicht nur in ihren Anwendungsbereichen, sondern auch in ihren Funktionen: So erlaubt es Software, je nach Wunsch zwei bis 43 Videofenster mit Konferenzteilnehmern einzublenden, und die Ansicht lässt sich während der Konferenz jederzeit verändern. Auch die Moderationsrechte können während der Konferenz ständig neu vergeben werden. So kann jeder beliebige Teilnehmer als Moderator die Ansichten verändern, den integrieren Webbrowser bedienen, Unterlagen öffnen und bearbeiten sowie anderen Teilnehmern das Wort erteilen und wieder entziehen. Die Software ist selbsterklärend, so dass ein unkomplizierter Einstieg gewährleistet ist. Auf Wunsch erstellt V2C50 auch Videomitschnitte der Konferenzen zur späteren Verwendung.

Sicher und hoch skalierbar
Um die Vivicom-Software zu nutzen, werden nur ein PC mit Internetanschluss und MS Internet Explorer, ein Headset und eine Webkamera benötigt. Alternativ ein Notebook mit Internetanschluss oder UMTS Karte. Binnen Sekunden ist der Bildschirm in eine Videokonferenzanlage verwandelt - mit nützlichen Features wie Messenger-Funktion, Chat, Whiteboard und integriertem Webbrowser. Die Verschlüsselung gewährleistet eine hohe Sicherheit und Skalierbarkeit. Mitarbeiter aus dem eigenen Netzwerk und auf Wunsch auch von außen können an Konferenzen teilnehmen, ohne dass Sicherheitslücken entstehen. Die Software lässt sich einfach innerhalb von drei Minuten über das Internet installieren und kann entweder gemietet oder im eigenen Firmennetzwerk auf dem eigenen Server eingerichtet werden.

IAVCworld per E-Mail folgen