• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Neues High-End Telepresence-System von TANDBERG

Die bahnbrechende Telepresence Lösung TANDBERG Telepresence T3 ermöglicht ein Meeting-Erlebnis, als säßen alle Teilnehmer am selben Tisch. Zudem ist das T3 mit allen standardbasier- ten PC-, Desktop- und Raum- Systemen kompatibel.

Diese umfassende Interoperabilität ermöglicht den Nutzern, sich jederzeit mit anderen Teilnehmern verbinden zu können - ohne dass sie auf ein bestimmtes System, Netzwerk oder Bandbreiten Rücksicht nehmen müssen.  

„HSBC nutzt bereits seit längerer Zeit sehr intensiv zwei TANDBERG Telepresence-Raumsysteme neben rund 1.000 anderen Videokonferenz-Systemen von TANDBERG“, so Tim Cureton, Leiter Telekommunikation beim Bankhaus HSBC. „Das neue TANDBERG Telepresence T3 ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil es nicht nur in Vorstandsmeetings zum Einsatz kommen kann, sondern auch standardbasierte Videokonferenzsysteme integriert und für große Kosteneffizienz steht. Durch das T3 werden unsere globalen Telepresence-Konferenzen auf eine völlig neue Stufe gehoben. Außerdem wird es unser Portfolio an Grünen Technologien erweitern, die Geschäftsreisen reduzieren und unseren Status als CO2-neutrales Unternehmen festigen.“

Mit dem TANDBERG Telepresence T3 wird eine persönliche und angenehme Meeting-Atmosphäre geschaffen, die selbst höchste Ansprüche erfüllt. In Zusammenarbeit mit einem Sozialanthropologen und ausgewählten Anwendern haben die Entwicklungsteams bevorzugte Designs, Farben und Raumanordnungen analysiert, um das Telepresence-Erlebnis noch weiter zu optimieren. Blaue Hintergrundwände und eine speziell abgestimmte Ausleuchtung lassen Sprecher und Umgebung natürlich und nahezu dreidimensional erscheinen, während edle Holzvertäfelungen und Stilelemente aus Aluminium und Glas ein hohes Maß an Exklusivität vermitteln.

Das hochwertige Design geht Hand in Hand mit innovativer Technologie, die für den Kunden unsichtbar im Hintergrund arbeitet. Die Full HD (1080p) Telepresence-Codecs, drei groß dimensionierte 65" Full HD LCD-Bildschirme (165 cm), sowie die integrierten PrecisionHD 1080p Kameras, die in Augenhöhe angebracht direkten Blickkontakt ermöglichen, stellen sicher, dass die Gesprächsteilnehmer so wahrgenommen werden, als seien sie tatsächlich anwesend. Das TANDBERG Telepresence T3 beinhaltet darüber hinaus drei im Tisch eingelassene Touchscreens. Über diese wird das System gesteuert, andere Endpunkte angewählt und Präsentationen versendet oder betrachtet. Durch Full Duplex Audio mit einem kristallklaren Stereosound in CD-Qualität wird bestmöglicher Sprach- und Raumklang erreicht.

„Die Einführung des T3 ist Teil eines wichtigen Entwicklungsschrittes von TANDBERG, mit dem das Unternehmen die aktuelle Generation von Telepresence-Systemen weit hinter sich lässt“, so Dominic Dodd, Chef-Analyst bei Frost & Sullivan. „Um die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten von Telepresence-Systemen voll ausschöpfen zu können, müssen Unternehmen sie mit jedem anderen Raum- und Desktop-System verbinden können - ob intern oder mit Kunden und Lieferanten. TANDBERG hat bei der Entwicklung des T3 die Telepresence-Grundbestandteile neu zusammengesetzt, indem es die essenziellen Elemente der Interoperabilität, Services und des Netzwerks bzw. der Bandbreite mit einer nahezu unbegrenzten Zahl an Endpunktverbindungsmöglichkeiten zusammen gebracht hat.“

„Als traditionell innovatives Unternehmen setzt TANDBERG mit dem Telepresence T3 neue Maßstäbe im Telepresence-Bereich“,  so Thomas Nicolaus, Geschäftsführer von TANDBERG Zentraleuropa. „Konferenzteilnehmern bietet das neue System eine perfekte Meeting-Atmosphäre, in die auch Teilnehmer mit herkömmlichen Video-Systemen eingebunden werden können. Experten, Lieferanten und Außendienstmitarbeiter können sofort und unabhängig von ihrem Standort zu einem Telepresence-Meeting  eingeladen werden. Das ist eine ganz neue Form der Zusammenarbeit.“

Das TANDBERG Telepresence T3 wird ab Januar 2009 ausgeliefert.

IAVCworld per E-Mail folgen