Neue Audio Technologie bietet optimales Kommunikationserlebnis

Telefonate und Videokonferenzen, die sich anfühlen wie ein persönliches Gespräch im gleichen Raum: Dies ermöglichen neue Audio-Technologien des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS.

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona, Stand 2F41, auf der CeBIT in Hannover, Stand 9B36, und auf der VON.x Expo in San José, Stand 1136, erleben die Besucher des Fraunhofer IIS die realistische Klangqualität künftiger Kommunikationssysteme.

Die neuen Technologien sind integriert in das Fraunhofer Software-Entwicklungskit für Kommunikations- systeme. Hersteller von Internet-Telefonsystemen und Konferenzanlagen können das Komplettpaket von Fraunhofer nutzen, um die Klangqualität von Kommunikationslösungen deutlich zu steigern. Schlechte Sprachqualität gehört damit der Vergangenheit an: Die Gesprächspartner verstehen einander besser und können einzelne Konferenzteilnehmer zuverlässiger voneinander unterscheiden. Telefongespräche und -konferenzen sind so deutlich weniger anstrengend und vermitteln das Gefühl, als befänden sich die Gesprächspartner im gleichen Raum.

Das Fraunhofer Software-Entwicklungskit garantiert auch bei schlechten Verbindungen bestmögliche Audioqualität. Dazu beinhaltet es zahlreiche aufeinander abgestimmte Komponenten zur Verbesserung der Verständlichkeit und Klangqualität:

So garantiert der neue MPEG-Standard Enhanced Low Delay AAC HiFi-Klangqualität bei niedrigen Datenraten und Verzögerungszeiten. Harald Popp, Leiter der Abteilung Multimedia- Echtzeitsysteme des Fraunhofer IIS, sagt: »Enhanced Low Delay AAC bietet eine deutlich bessere Klangqualität als alle vergleichbaren Formate auf dem Markt. Endlich klingen die Stimmen der Gesprächspartner auch über das Telefon natürlich und Nebengeräusche fallen nicht mehr störend auf.« Datenrate und Verzögerungszeit entsprechen dabei den Anforderungen modernster Kommunikationsanwendungen, wie Internet-Telefonie oder mobile Videokonferenzen. AAC-ELD ist eine erweiterte Version von MPEG AAC-LD, dem defacto-Standard für die Hi-Fi-Audiokompression bei Videokonferenzsystemen.

Weitere Technologien vervollständigen das Fraunhofer Software-Entwicklungskit: So eliminiert ein neuartiger Echo-Unterdrücker zuverlässig störende Echos, wie sie beim Freisprechen häufig entstehen. Durch Verschleierung von Übertragungsfehlern wird die Verständlichkeit selbst bei schlechter Verbindungsqualität garantiert. Schließlich wird die Kommunikationskette laufend an die Übertragungskapazität des Netzwerks angepasst. Das Software-Entwicklungskit für Kommunikationssysteme ist ab sofort erhältlich. 

Weitere Informationen unter: www.iis.fraunhofer.de/amm.

IAVCworld per E-Mail folgen