Video-on-Demand-Dienst Netzkino wechselt zu Akamai

Seit seiner Gründung Ende 2012 verzeichnet das legale, kostenlose und werbefinanzierte Filmangebot des deutschen Video-on-Demand-Dienstes Netzkino konstant wachsende Zugriffszahlen. Täglich nutzen rund 100.000 Menschen den Service und erzeugen pro Monat mehrere Millionen Filmabrufe.

Für die zuverlässige Bereitstellung von Spielfilmen, auch bei Spitzenbelastungen, kooperiert Netzkino ab sofort mit Akamai Technologies. Mit der Akamai-Lösung optimiert Netzkino die Übertragung von Spielfilmen in hoher Qualität über das Web auf alle relevanten Endgeräte.

Netzkino ist als Filmdienst für den PC oder den Mac sowie als App für fast alle mobilen Endgeräte erhältlich. Über 2.000 Spielfilme stehen Android-, iOS- und Windows-Anwendern gratis jederzeit und überall in den App Stores zur Verfügung.

Mit über 350.000 App-Downloads verzeichnet Netzkino überdurchschnittliche Erfolge im VoD-Segment und führt zudem mit über 60.000 Facebook-Fans und über 150.000 YouTube-Abonnenten das Ranking der deutschen Social-Media-Spielfilm-Community an.

Netzkino hat nun eine Partnerschaft mit dem Marktführer für Content-Delivery-Network (CDN)-Dienste geschlossen und setzt künftig bei der Auslieferung seines Angebots auf die Akamai Content Delivery Platform. Als einer der führenden Anbieter von Cloud Services optimiert Akamai Online-Inhalte und Business-Applikationen und stellt diese sicher bereit.

Akamai-Media-Lösungen basieren auf der Akamai Intelligent Platform, die rund 147.000 global verteilte Server umfasst und das größte Content-Delivery-Netzwerk der Welt darstellt. Sie unterstützen progressive Mediendownloads und Adaptive Bitrate Streaming für eine Vielzahl von Player-Plattformen. Die SecureHD-Technologie bietet für die Sicherung von Inhalten und Zugriffsbeschränkungen mehrere Schutzstufen zur Anpassung an die Anforderungen der Inhalte und Zielgruppen.

Zudem unterstützt die Sicherheitsarchitektur Lösungen verschiedener DRM-Anbieter. "Eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für Akamai spielt das Zusammenwirken der Aspekte globale Reichweite, hohe Leistung, Skalierbarkeit und große Verlässlichkeit. Wir wachsen rasant und sind deshalb auf einen Partner angewiesen, der eine zuverlässige Auslieferung der Spielfilme in bestmöglicher Qualität auf verschiedenen Geräten in vielen Formaten sicherstellen kann", so Peter von Ondarza, Geschäftsführer von Netzkino Services.

Der VoD-Dienst finanziert sich über Werbespots und ist damit eine Art spielfilmbasiertes Free TV. Demnächst wird Netzkino sein Angebot durch eine Offline-Komponente ausweiten.

IAVCworld per E-Mail folgen