Avaya und MICROSENS kooperieren bei Smart Building-Technologie

Avaya ist eine strategische Partnerschaft mit der euromicron-Tochter MICROSENS eingegangen, um die Entwicklung von Smart-Building-Lösungen voranzutreiben. Im Zuge der Partnerschaft wird Avayas Netzwerk-Infrastrukturlösung SDN Fx mit der Smart Switching-Technologie von MICROSENS kombiniert.

So wird der Aufbau intelligenter, skalierbarer und hoch funktionaler Gebäudenetze ermöglicht und maximale Energie- und Kosteneinsparung gewährleistet.

Die Micro-Switches von MICROSENS verbinden sich durch den standardisierten Fabric Attach Mechanismus sicher und höchstverfügbar in die Avaya Fabric. Wodurch keine neuen Verkabelungen oder aufwendige Änderungen der Infrastruktur notwendig sind. Mit Smart Switches können so Büro- oder Besprechungsräume automatisiert und die Umgebungstemperatur, Lichtstärke oder Lichtfarbe eingestellt werden.

Netzwerkzugänge werden erst nach erfolgreicher Authentifizierung freigeschaltet. Zudem können Besprechungsräume automatisiert zugewiesen und nicht genutzte Gebäudebereiche in einen Sparmodus geschaltet werden. Die Einbindung zahlreicher Sensoren und Aktoren in das Gebäude-Automatisierungsnetzwerk bietet eine Fülle an neuen Funktionen, wodurch neben hohem Komfort auch erhebliche Kosteneinsparungen entstehen.

Analysten gehen davon aus, dass der Smart-Building-Markt von 7,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2015 auf mehr als 37 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 wachsen wird, da Investitionen in effiziente Smart-Building-Lösungen steigen werden.

Die Partnerschaft mit MICROSENS wird auf dem Avaya Technology Forum in Dublin vorgestellt. Die kombinierte MICROSENS-Avaya-Fabric-Lösung wird ab Mitte Mai in Europa verfügbar sein.

IAVCworld per E-Mail folgen