• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Neue HD Videokonferenz Bruecke von Polycom

Polycom baut sein umfangreiches Angebot an Videokommunikationslösungen erneut aus und führt mit dem Modell RMX 1000™ eine hochleistungsfähige Multipoint-Videokonferenzplattform ein, das in verteilte Videonetzwerke großer Unternehmen implementiert werden kann.

Die RMX 1000 ergänzt die für mittelgroße bis große Unternehmensnetzwerke konzipierte RMX 2000™ und ermöglicht eine On-Demand-Videokommunikation, bei der innerhalb ein und derselben Verbindung mehrere Standorte angebunden werden können und ein UltimateHD™-Erlebnis geschaffen wird, das eine Video- und Sprachkommunikation in HD‑Qualität gewährleistet und den gleichzeitigen Austausch von HD-Multimedia-Inhalten ermöglicht.

Die Medienserver RMX 1000 und RMX 2000 wurden so optimiert, dass sie den hohen Anforderungen anspruchsvoller Videokommunikationsumgebungen gerecht werden. Die Lösungen basieren auf offenen Standards und ermöglichen die Herstellung von Mulitpoint-Videoverbindungen zwischen verschiedenen Netzwerkumgebungen und unterschiedlichen Arten von Videogeräten, wobei auch unterschiedliche Leistungsmöglichkeiten der verschiedenen Endgeräte berücksichtigt werden.

Die RMX 1000 unterstützt HD Video, HD Content Sharing (H.239 bei H.264) und eine einzigartige HD-Audioqualität: Siren 22™ (22kHz) Stereo Audio. Wie bei der RMX 2000 wird auch bei der RMX 1000 die Sicherheit von Konferenzen durch die AES-Medienverschlüsselung gewährleistet. Darüber hinaus sorgt Polycoms Lost Packet Recovery™ -Technologie (LPR™) auch in störungsanfälligen Netzen für eine optimale Qualität, indem die Auswirkungen von Datenpaketverlusten und Netzwerküberlastungen minimiert werden.

Für kleine und mittelständische Unternehmen ist die RMX 1000 eine kostengünstige Lösung, mit der sie über eine leistungsstarke Multipoint-Videokonferenzplattform für die interne Kommunikation verfügen. Die Plug-and-Play-Plattform lässt sich leicht installieren und enthält integrierte Funktionen für zentrales Scheduling und Management. 

Beim Einsatz in größeren Unternehmen gibt die RMX 1000 IT-Verantwortlichen die Möglichkeit, Videokonferenzressourcen in kostengünstiger Weise auf weitere Endpunkte in einer verteilten Netzwerkumgebung auszudehnen. In entsprechenden Umgebungen könnte die bisherige Polycom RMX 2000 beispielsweise am Hauptsitz des Unternehmens installiert werden, während die RMX 1000 etwa in kleineren regionalen Niederlassungen zum Einsatz käme.

Neben einer größeren Skalierbarkeit und Effizienz sorgt die durch diese verteilte Netzwerkkonfiguration realisierte Redundanz für eine größere Verfügbarkeit und kürzere Latenzzeiten, wenn Videoverbindungen von regionalen Niederlassungen aus aufgebaut werden. Die gesamte verteilte Netzwerkumgebung (d.h. Endpunkte, Infrastruktur und Konferenzen) kann zentral über Polycoms neue Converged Management Application™ (CMA™) oder mit ReadiManager™ SE 200 verwaltet werden.

IAVCworld per E-Mail folgen