• Home
  • VIDEO CONFERENCING

Polycom erweitert die Funktionalität seiner Video Streaming Lösungen

Mit dem Video Media Center 1000 und dem Recording und Streaming Server 2000 können Videokonferenzen aufgezeichnet, gespeichert und wiedergegeben werden.

Die Nutzung von Video-Live-Streams und die On-Demand-Bereitstellung von Videoinhalten wird so nahtlos in die Kommunikationsprozesse integriert.

Das Video Media Center™ (VMC™) 1000 ist eine Appliance-basierte Lösung, mit der Videoinhalte zentral verwaltet, genutzt und geschützt werden können. Das VMC 100 kann zusammen mit Polycoms Recording und Streaming Server (RSS™) 2000 sowie anderen standardbasierten Encodern betrieben werden, um Live-Videokonferenzen oder von Benutzern erstellte Videoaufzeichnungen zu erfassen und diese anschließend als Live-Broadcast zu übertragen oder so aufzubereiten und bereitzustellen, dass sie später bei Bedarf abgerufen werden können. Dies kann zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen geografisch verteilten Teams beitragen, indem die Nutzung von Video-Live-Streams und die On-Demand-Bereitstellung von Videoinhalten nahtlos in die Kommunikations- und Konferenzprozesse des Unternehmens integriert werden.

Die Funktionalität des Polycom VMC 1000 wurde in mehreren Punkten erweitert. Neben der Unterstützung von Multicast-Übertragungen über Silverlight-basierte Player von Microsoft unterstützt das System jetzt auch Content Delivery Networks (CDNs) wie das Qumu MediaNet und andere Encoder-Lösungen. Zusammen mit neuen Frage-und-Antwort-Funktionen für Live-Übertragungen verfügen Unternehmen durch die Unterstützung von CDNs und Multicast-Übertragungen über bessere Voraussetzungen, um Video-Live-Streams bestmöglich an eine große Anzahl von Benutzern zu übertragen.

Eine weitere Neuerung des Polycom VMC 1000 ist die Kompatibilität mit Safari-Browsern für Mac-Systeme. Darüber hinaus wurde auch die Anzahl der unterstützten Medienformate erweitert, so dass jetzt nicht nur H.264, MPEG4 und Windows Media, sondern auch Quicktime und Flash unterstützt werden. Durch die Möglichkeit einer netzwerkbasierten Speicherung von Inhalten verfügen IT-Administratoren zudem über eine robustere und stärker skalierbare Lösung, mit der sie Datenrichtlinien für die Sicherung und Speicherung von Videoinhalten definieren und anwenden können.

Auch der RSS 2000, Polycoms System für die Aufzeichnung und Wiedergabe von Telepresence- und Videokonferenzsitzungen, verfügt über eine Reihe von Verbesserungen und neuen Leistungsmerkmalen. Neben der bisherigen Unterstützung von HD-Auflösungen mit 720p unterstützt die Plattform jetzt auch Videokonferenzen in 1080p-HD-Qualität. Darüber hinaus können Video und Multimedia-Inhalte jetzt parallel nebeneinander dargestellt werden. Auch in puncto Sicherheit wurde das System verbessert und unterstützt jetzt Funktionen wie AES-Medienverschlüsselung sowie NAT (Network Address Translation).

Die Einsatzmöglichkeiten für Video-Liveübertragungen und den On-Demand-Abruf von Videoinhalten sind vielfältig und reichen von der internen Unternehmenskommunikation (Investorenbeziehungen, interne Bekanntgaben, virtuelle Vollversammlungen, Fusionen und Übernahmen usw.) über die Aus- und Weiterbildung (Wahrung geistigen Eigentums, Fernlehre, Aufzeichnung und Wiedergabe von Vorlesungen, Selbstlernprogramme, Zertifizierung usw.) bis hin zum Einsatz in der Personalentwicklung (Ausbildung neuer Mitarbeiter, Übermittlung von Informationen zu Änderungen betrieblicher Sozialleistungen, Durchführung von Compliance-Tests usw.) und Anwendungen im Bereich Vertrieb und Marketing (Informationen und Demos zu Produkten, Ausbildung von Außendienstmitarbeitern, Verkaufsförderungsmaßnahmen, Ausbildung und Information von Partnern, Marketingkampagnen für bestimmte Zielgruppen usw.).

IAVCworld per E-Mail folgen