• Home
  • VIDEO CONFERENCING

TANDBERG und BroadSoft erweitern ihr Angebot

TANDBERG und BroadSoft erweitern ihr Angebot gemeinsamer Kommunikationslösungen. Die Partnerschaft ermöglicht  Service Providern, Unternehmen jeder Größe integrierte VoIP- und Videolösungen als Software-Dienstleistung (Software as a Service, SaaS) anzubieten.

Das Geräte-Management von BroadSoft bietet jetzt die Option, die Konfiguration und Bedienung der Videoprodukte von TANDBERG nahtlos in die Businessanwendungen von  BroadWorks zu integrieren. Service Provider können nun beispielsweise das TANDBERG E20 Video-Telefon für ihre Kunden ohne Probleme in die bestehende VoIP-Infrastruktur integrieren und so Video verfügbar machen.

Der einzigartige Aktivierungsprozess sowohl für den Audio- als auch den Video-Bereich dieser Unified Communications Lösung vereinfacht und beschleunigt den Integrationsprozess für Service Provider und Kunden. Darüber hinaus ist BroadSoft mit den TANDBERG Multipoint Control Units (MCUs) kompatibel.  Diese MCUs machen auch das Hosting von Multipoint-Videokonferenzen möglich, so dass die Service Provider ihren Kunden Videokonferenzen als Cloud Service anbieten können.

„Die Nutzung von visueller Kommunikation hat sich im letzten Jahr verdreifacht. Video hat sich zu einer entscheidenden Komponente von Kommunikationslösungen jedes Unternehmens entwickelt”, so David Bukovsky, Vizepräsident der Produktsparte bei BroadSoft. „Wir werden die Zusammenarbeit mit TANDBERG weiter ausbauen, um Service Providern die Möglichkeit zu eröffnen, dem Markt innovative Videolösungen anzubieten.“

Auch Unternehmen, die bisher nicht über die Mittel verfügten, um Video wirklich an jedem Arbeitsplatz  im gesamten Unternehmen zu installieren, können mit der TANDBERG/BroadSoft-Lösung nun von den Vorteilen echter Unified Communications profitieren. „Die Kooperation von BroadSoft und TANDBERG macht es Service Providern leichter, für ihre Kunden unternehmensweit Unified Communications umzusetzen, die visuelle Kommunikation integriert, um die Zusammenarbeit der Mitarbeiter zu verbessern. Diese einfache Lösung ist der Schlüssel für eine weitere Förderung der Marktdurchdringung von Video, denn sie versetzt Unternehmen unabhängig von ihrer Größe in die Lage, die Vorteile der visuellen Kommunikation zu realisieren“, so Håkon Dahle, Chief Technologist bei TANDBERG.

Visuelle Kommunikationslösungen müssen einfach in die Infrastruktur integrierbar und verwaltbar sein -  das ist vor allem für die kleinen und mittleren Unternehmen absolut entscheidend.  Gerade diese Unternehmen sind auf effektive und effiziente externe Dienstleistungen angewiesen, wenn sie neue Technologien integrieren möchten. Wir freuen uns die Partnerschaft mit BroadSoft zu vertiefen, um noch mehr Angebote zu entwickeln, die die Verbreitung von Video-Kommunikation weiter fördern werden.

IAVCworld per E-Mail folgen